Snus Sorten: So wählst du die richtige Marke!

Snus wurde traditionell nur in zwei Kategorien unterteilt: Loser Snus und Portionssnus. Mittlerweile gibt es jedoch noch viel mehr Sorten auf dem Markt, neben der Original Portion gibt es White Portions, White Dry Portions und sogar Snus Produkte, die komplett frei von Tabak oder Nikotin sind.

Da die Beliebtheit von Snus immer weiter steigt, entwickelt sich auch die Produktion des Oraltabaks immer weiter. In diesem Artikel wollen wir euch die verschiedenen Snus Sorten vorstellen und euch verraten, welche Snus Sorten sich am besten für Anfänger und erfahrene Snuser eignen.

 

Entwicklung von losem Snus zu Portionssnus

Bereits im 16. Jahrhundert begannen Leute in Schweden damit, sich Tabakblätter gemischt mit Salz und Wasser unter die Oberlippe zu stecken und den Geschmack zu geniessen. Im 19. Jahrhundert änderte sich der Konsum von Snus und anstelle der Tabakblätter wurde gemahlener Tabak verwendet. Zuerst begannen Bauern der Tabakplantagen damit, ihren eigenen Snus mithilfe von Kaffeemühlen oder selbst gemachten Mühlen herzustellen.

Von 1800 bis 1900 kamen immer mehr Hersteller hinzu, die feuchten Snus produzierten und die kommerzielle Verbreitung von losem Snus stieg. Als eine der ältesten und bekanntesten Snus Marke gilt die Marke Ettan Snus, die 1822 von Jacob Fredrik Ljunglöf übernommen und durch ihn zu einer der führenden Marken in Europa gemacht wurde.

Durch die steigende Beliebtheit der Zigaretten nach dem Zweiten Weltkrieg erlitt die Snus Produktion einen Dämpfer, jedoch gewann Snus seine Popularität Ende 1960 zurück, als Zigaretten mit Gesundheitsrisiken in Verbindung gebracht wurden. Während der 1970er wurde Snus zum ersten Mal in Portionsbeuteln verpackt und verkauft. Dies vereinfachte den Konsum und verbreitete die Anwendung des Produkts.

 

Unterschied zwischen losem Snus, Original Portion, White Portion und White Dry Portion

Loser Snus ist die älteste Form des Snus und ist auch heute noch erhältlich. Der Name macht bereits deutlich, dass diese Art von Snus ohne jegliches Verpackungsmaterial auskommt und die Portionen bei der Anwendung selber geformt werden müssen. Verkauft wird loser Snus in Metalldosen und zu den beliebtesten Marken gehören Ettan, Göteborg's Rapé und General Snus.

Beim losen Snus ist der Tabak feucht und die Wirkung tritt sehr schnell ein. Für Leute, die nach einem intensiven Kick suchen und die Menge selbst bestimmen wollen, eignet sich diese Art des Snus am besten.

Original Portion sind leicht befeuchtete Beutel mit feuchtem Tabak. Da das Produkt mehr als andere Arten rinnt, sieht es leicht braun aus. Auch hier setzt die Wirkung des Nikotins besonders schnell ein und der Geschmack von Tabak ist kraftvoll. Zu einem der beliebtesten Original Portions gehört Siberia Black -80 OP.

Bei der White Portion sind die Beutel feucht, der Inhalt jedoch trocken. Das Aroma und Geschmackserlebnis hält hier länger an, da das Produkt weniger rinnt. Bei der White Dry Portion ist nicht nur der Beutel trocken, sondern auch der darin enthaltene Tabak. Somit sind die Beutel komplett weiss und die Wirkung setzt erst nach Anfeuchten dieser ein.

 

Grösse der Snus Portionen

Neben den unterschiedlichen Snus Sorten gibt es auch die Beutel in verschiedenen Grössen. Welche Grösse für euch am besten ist, hängt von euren persönlichen Vorlieben ab.

Normal / Regular: Normal ist die Standardgrösse für Snus Produkte. Die Snus Stärke schwankt je nach Hersteller 

Slim: Die Grösse Slim eignet sich für Personen, die eine diskrete Grösse bevorzugen.

Mini: Mini ist die kleinste Grösse bei den Snus Marken. Da in diese Beutel weniger Tabak passt, ist die Stärke des Nikotins im Vergleich zu anderen Produkten niedriger.

 

Snus Sorten Stärke

Wenn man Snus in verschiedene Kategorien einteilen will, sollte auch die Snus Stärke berücksichtigt werden. Die hängt nicht allein vom Nikotingehalt ab, sondern auch vom pH-Wert im Mund.

Leichte Sorten : Enthalten etwa 8-9 mg/g Nikotin

Starke Sorten : Haben mehr als 11 mg/g Nikotin

Extrem starke Sorten : Über 22 mg/g Nikotin

 

Was ist das stärkste Snus?

Extra starke Sorten können einen Nikotingehalt von über 40 mg/g enthalten. Zu diesen gehören zum Beispiel Offroad X WDP mit 45 mg/g oder Siberia Rot -80 Degrees WDP mit 43 mg/g.

 

Welche Snus Sorten sind für Anfänger geeignet?

Anfänger sollten zunächst leichte Sorten probieren, da manche Leute mit Übelkeit oder Schwindelgefühl auf die starken Sorten bei der ersten Anwendung reagieren. Bei den leichten Sorten sind vor allem die Marken LYFT Snus, Skruf Snus und Velo Snus sehr beliebt. Für Anfänger eignet sich Snus in Portionsbeuteln besser, loser Snus sollte von erfahrenen Snuser konsumiert werden.

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft