Tabak Wirkung auf den Körper und Geist | Snushus

In Ländern der Europäischen Union gaben laut Umfrage der Europäischen Kommission 26% der Bürger und Bürgerinnen an, Raucher oder Raucherin zu sein. Obwohl den meisten Rauchenden bekannt ist, welche verheerenden Folgen das Rauchen kurzzeitig und langzeitlich hat, scheitern viele daran, dauerhaft einen Rauchstopp einzulegen.

Aus diesem Grund wollen wir einmal einen genauen Blick auf die Wirkung von Tabak werfen und erklären, welchen Einfluss sie auf unseren Körper und unser Gehirn hat. Vielleicht habt ja auch ihr schon einmal daran gedacht, mit dem Rauchen aufzuhören oder eine weniger schädliche Alternative zum Rauchen zu finden.

 

Inhaltsstoffe einer Zigarette

Um die Wirkung von Tabak besser zu verstehen, sollten wir zunächst einen Blick auf die Inhaltsstoffe einer Zigarette werfen. Im Zigarettenrauch befinden sich über 7000 verschiedene chemische Stoffe, von denen mindestens 250 Stoffe schlecht für die Gesundheit sind und circa 70 Stoffe sogar krebserregend. Zu diesen zählen unter anderen Arsen, Blei, Benzol und Nitrosamine. In unserem Körper können diese das Erbgut der Zellen schädigen und Leukämien auslösen.

Der Stoff in der Zigarette, der abhängig macht, ist Nikotin. Beim Rauchen werden rund 30% des in der Zigarette enthaltenen Nikotin freigesetzt. Eine Zigarette enthält im Durchschnitt 13 mg Nikotin und beim Rauchen werden zwischen 1 bis 2 mg pro Zigarette vom Körper aufgenommen.

Nikotin erreicht in nur 7 bis 8 Sekunden das Gehirn und löst dort eine Reihe von Reaktionen aus. Nach der ersten Zigarette wird bereits das Verlangen nach der nächsten ausgelöst und aus diesem Grund fällt so vielen die Raucherentwöhnung ohne Alternativen schwer.

 

Tabak Wirkung Gehirn

Nikotin gelangt nur nach einigen Sekunden in das Gehirn und bindet sich an sogenannte Acetylcholin-Rezeptoren, die für bestimmte biochemische Signalprozesse verantwortlich sind. Hier wird durch das Nikotin die Steigerung der Dopaminproduktion angeregt. Die gesteigerte Ausschüttung von Dopamin in unserem Körper führt dazu, dass wir ein Wohlgefühl wahrnehmen.

Zusätzlich geht Nikotin auch auf andere Bereiche im Gehirn über, wie zum Beispiel die Hirnareale, die für die Wachheit und Aufmerksamkeit verantwortlich sind. Dadurch fühlen sich Rauchende nach der ersten Zigarette am Morgen schneller wach und können sich besser konzentrieren.

Die Wirkung des Nikotins hält für etwa 2 Stunden an, wird jedoch von Minute zu Minute schwächer, denn der Körper beginnt sofort mit dem Abbau.

 

Tabak Wirkung auf den Körper

Nicht nur im Gehirn löst Tabak Reaktionen aus, sondern es hat auch einen großen Einfluss auf unseren Körper. Beim Rauchen beginnt das Herz schneller zu schlagen und die Körpertemperatur geht leicht nach unten. Da Tabak die Blutgefäße verengt, kommt es auch zu einem Anstieg des Blutdrucks.

Im Magen löst Nikotin eine Steigerung der Magensaftproduktion aus und die Verdauung wird angeregt. Bei vielen wird dadurch Übelkeit hervorgerufen und der Appetit wird gehemmt. Außerdem nehmen Rauchende eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit wahr, da es zu einer Überregung der Schmerzrezeptoren kommt.

 

Warum macht Nikotin abhängig?

Durch die vermehrte Ausschüttung des Hormons Dopamin haben viele Rauchende das Gefühl, dass Rauchen glücklich macht. Schon beim Abbau des Nikotins im Körper entsteht das Verlangen nach einer neuen Zigarette, um das Gefühl des Wohlbefindens wieder zu erreichen oder aufrechtzuerhalten.

Ein plötzlicher Rauchstopp, geht mit unangenehmen Entzugserscheinungen einher, wie zum Beispiel eine gesteigerte Gereiztheit, Unruhe und Stimmungsschwankungen. Die meisten Versuche, mit dem Rauchen aufzuhören, enden dadurch erfolglos.

 

Snus als Alternative zum Rauchen

Wer mit dem Rauchen dauerhaft aufhören will und mit einem plötzlichen Rauchstopp nicht klarkommt, kann die rauchfreie Alternative Snus probieren. Da beim Konsum von Snus kein Verbrennungsprozess stattfindet, werden viele der in der Zigarette enthaltenen Giftstoffe nicht freigesetzt.

Snus kann in verschiedenen Geschmacksrichtungen gekauft werden und auch der Anteil des Nikotins ist unterschiedlich. Einen relativ hohen Nikotinanteil hat zum Beispiel T45 Cool Mint X-Strong WDP mit 38 mg/g. White Fox Double Mint AW enthält dagegen etwas weniger Nikotin mit 16,5 mg/g. Wer nach einer milden Alternative sucht, sollte die Produkte der Marke Lyft probieren, wie zum Beispiel Lyft Tropic Breeze AW mit 8 mg/g Nikotin.

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft