Snus und Zahnfleisch: Wie vermeide ich Schmerzen?

Mit Snus wird ein rauchloses Tabakprodukt aus dem skandinavischen Raum bezeichnet, das nur zum oralen Verzehr geeignet ist. Snus wird weder verbrannt noch gekaut, sondern unter die Oberlippe platziert und durch die Schleimhäute aufgenommen. Snus kann entweder in Portionsbeuteln erworben werden oder ist als loser Snus erhältlich.

 Da Snus beim Konsum direkten Kontakt zum Zahnfleisch und zu den Zähnen hat, können bei unzureichender Mundhygiene gesundheitliche Probleme im Mund die Folge sein. In diesem Artikel wollen wir euch deshalb über die Snus Folgeschäden wie Zahnfleischentzündung und Zahnfleischschmerzen aufklären und euch hilfreiche Tipps geben, wie ihr diese am besten vermeiden könnt. 

 


Was genau steckt in Snus und wie wird es aufgenommen?

Die meisten Snus Produkte bestehen aus luft- oder sonnengetrocknetem Tabak, der fein gemahlen wurde, Natriumchlorid, Feuchthaltemittel, Wasser, Natriumkarbonat und Aromen wie zum Beispiel Minze. Beim Konsum von Snus raut das enthaltene Salz sowie der erhöhte pH-Wert die Schleimhaut leicht auf, damit das Nikotin in die Blutbahn geraten und vom Körper aufgenommen werden kann.

Im Durchschnitt enthält ein Beutel Snus etwa 20 mg/g Nikotin, Produkte wie Siberia Rot -80 Degrees können einen Nikotingehalt von bis zu 43 mg/g enthalten. Je höher der Nikotingehalt, desto wahrscheinlicher sind die Snus Langzeitfolgen auf das Zahnfleisch.

 

Snus Zahnfleischschmerzen

Jahrelanger Verzehr von Snus kann dazu führen, dass das Zahnfleisch negativ beeinflusst wird. Einer der möglichen Schäden ist ein Rückgang des Zahnfleischs, sodass sich Zahnfleischtaschen bilden, die schwieriger zu reinigen sind und Schmerzen verursachen können. Da die Schleimhaut- und Zahnfleischzellen einen kurzen Lebenszyklus haben, gehen diese Beschwerden aber bereits einige Tage nach dem letzten Konsum zurück.

 

Snus Zahnfleischentzündung

Wenn sich das Zahnfleisch erst einmal zurückzieht, haben Bakterien leichteres Spiel in das Zahninnere zu gelangen. Werden diese Bakterien nicht regelmässig abgebürstet, bildet sich Zahnstein, der nicht mehr durch einfaches Zähneputzen entfernt werden kann. Hier muss dann ein Zahnarzt aufgesucht werden, um Zahnstein professionell entfernen zu lassen.

 

Zahnstein, der nicht ordentlich entfernt wird, kann das Zahnfleisch entzünden. Entzündetes Zahnfleisch juckt und kann gereizt sein. Beim Putzen der Zähne kommt es dann häufiger zum Zahnfleischbluten und das Zahnfleisch schwillt an.

 

Snus Zahnfleisch brennt

Ist das Zahnfleisch erst einmal infiziert, führt dies zu einer schnelleren Bildung von Karies. Das Knochengewebe um den Zahn herum kann beschädigt werden, was im schlimmsten Fall zu einer Zahnlockerung führt. Unter Parodontitis versteht man eine Entzündung des Zahnfleisches, die eine Zerstörung des Zahnhalteapparats zur Folge hat. In diesem Fall muss der Zahn im letzten Schritt entfernt werden, wenn dieser sich zu sehr lockert.

 

Wie kann ich meine Zähne am besten schützen?

Beim Konsum von Snus spielt die Mundhygiene eine sehr wichtige Rolle und sollte nicht unterschätzt werden.

Da übertriebene Mundhygiene dem Zahnfleisch ebenfalls schaden kann, empfehlen wir die Zähne zweimal täglich ohne starkes Aufdrücken der Zahnbürste zu reinigen. Besonders der Übergang vom Zahnfleisch zum Zahn sollte gut sauber gehalten werden.

Des Weiteren sollte man am besten täglich Zahnseide verwenden, um die Entstehung von Zahnstein zwischen den Zähnen zu verhindern. Denn nur so kann die Bildung von Zahnfleischtaschen reduziert werden. Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt ist natürlich ebenfalls wichtig, um Zahnfleischveränderungen frühzeitig zu erkennen und behandeln zu lassen.

 

Wie viel Snus am Tag?

Wie bei allen Nikotin-Produkten gilt auch bei Snus: Der Verzehr sollte nur in Massen stattfinden. Höherer Konsum führt natürlich schneller zu Zahnfleischproblemen - je mehr Beutel pro Tag gesnust werden, desto weitreichender sind die Konsequenzen.

 

Snus kann jedoch auch mit deutlich weniger Nikotin gekauft werden. Zum Beispiel enthalten die Produkte der Marke Lyft Mint AW nur 8 mg/g Nikotin oder Skruf Super White Polar, das 12 mg/g Nikotin enthält. Edel CBD Mint All White Snus ist sogar komplett frei von Nikotin und eignet sich hervorragend für Leute, die mit dem Rauchen aufhören oder den Snus-Konsum nach unten schrauben wollen.

Leave a comment

All comments are moderated before being published